1. Tourbesprechung

Wir treffen uns erstmalig, um uns für eine Route zu entscheiden. Ich hab inzwischen etliche Vorschläge aus der umfangreichen Literatur zum Thema, sowie diverse Internetveröffentlichungen dazu zusammengetragen.

Wir entscheiden uns für eine relativ gut beschriebene Version von einem Touranbieter aus dem Internet (Ulptours) und werden diese nach unseren Wünschan anpassen. Es geht von Garmisch zum Gardasee, eine sog. Klassikerroute. Die Verteilung der Aufgaben für die Organisation sieht wie folgt aus:

  • Detlev: Quartierbeschaffung an den Etappenzielen entsprechend Routenplan
  • Beatrice: Organisation von An- und Abreise zum Start und vom Zielort nach Hause
  • Mario: Tourenplanung und Führung auf der Route


buchcover-alpencrossEs kann also losgehen. Wir haben uns auch gleich noch beim Verlag, der zum besagten Reiseveranstalter gehört ein Buch bestellt, welches die komplette Tourbeschreibung und die Kartenausschnitte beinhaltet. Das Buch ist eine echte Empfehlung für Leute, die ihren Alpencross selbst organisieren wollen. Es enthält grundsätzliche Informationen, wie Packlistenempfehlungen, Tipps zum täglichen Bikecheck unterwegs, einen Erste Hilfe Guide, nützliche Adressen für unterwegs (Bikeshops, Apotheken, sehenswertes ...) und natürlich sehr informative Tourbeschreibungen, Karten und Roadbooks zu den Etappen.

FacebookTwitterGoogle Bookmarks